Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 12/2018 - 07.05.2018

DGB Sachsen zum DGB-Index Gute Arbeit: Sachsens Arbeitgeber haben Nachholbedarf

Der sächsische DGB-Vorsitzende Markus Schlimbach sagte zu dem heute veröffentlichten DGB-Index Gute Arbeit:

„Sachsens Arbeitgeber haben Nachholbedarf bei der Umsetzung von guten Arbeitsbedingungen. Offensichtlich spüren die Beschäftigten einen starken Druck und sind unzufriedener als Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in anderen Bundesländern. Die Zeiten sind vorbei, dass von den Beschäftigten Genügsamkeit und Opferbereitschaft gefordert werden können.

Wer heute Fachkräfte halten will, muss für gute Arbeitsbedingungen sorgen. Verlässliche Arbeitszeiten werden von immer mehr Beschäftigten gewünscht. Ständige Erreichbarkeit wird kritisch gesehen, die Vereinbarkeit von Beruf und Familienaufgaben muss sich verbessern. Insbesondere Pflegeaufgaben werden mit Sorge gesehen. Deutlich ist der Wunsch der Beschäftigten nach einer effektiven Arbeitszeitbegrenzung.“

 


Nach oben

Kontakt Pressestelle

Markus Schlimbach

Markus Schlimbach

Vorsitzender/
Presse


Tel.: 0351-8633 108
Fax: 0351-8633 158

E-Mail: Markus.Schlimbach [ÄT] dgb.de

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Abonnieren Sie die Pressemitteilungen des DGB-Bezirks Sachsen.
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis