Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 18/15 - 19.08.2015

12. Sächsischer Seniorentag „70 Jahre Ende des 2. Weltkriegs – Was lehrt uns die Vergangenheit?“

am 01.09.2015 im Militärhistorischen Museum

2015 ist ein besonderes Jahr: Das Ende des 2. Weltkrieges jährt sich zum 70. Mal. Aus diesem Anlass veranstalten ARBEIT UND LEBEN Sachsen, der DGB Bezirk Sachsen gemeinsam mit dem Landesseniorenverband Sachsen am 1. September, dem Antiweltkriegstag, von 10:00 Uhr – 15:30 Uhr den 12. Sächsische Seniorentag unter dem Motto „70 Jahre Ende des 2. Weltkriegs – Was lehrt uns die Vergangenheit?“ im Militärhistorischen Museum.

Einige Seniorinnen und Senioren haben die letzte Phase des 2. Weltkriegs selbst noch miterlebt, viele die Nachkriegsjahre. Welche Schlussfolgerungen können aus der Geschichte gezogen werden und welche demokratischen Beteiligungsmöglichkeiten bestehen in unserer heutigen Demokratie speziell für Senioren? Eingeladen sind die seniorenpolitischen Sprecher/-innen der demokratischen Fraktionen im Sächsischen Landtag sowie Prof. Christoph Meyer von der Hochschule Mittweida. Im Anschluss an die Veranstaltung besteht die Möglichkeit, an einer Führung durch das Museum teilzunehmen.

ARBEIT UND LEBEN Sachsen, der DGB-Bezirk Sachsen und der Landesseniorenverband Sachsen laden alle Interessierten herzlich ein. Die Teilnahme ist kostenfrei möglich. Um Voranmeldung bei ARBEIT UND LEBEN Sachsen unter Tel. 0351 4265820 bzw. per E-Mail an dresden@arbeitundleben.eu wird gebeten. Medienvertreter sind ebenso herzlich eingeladen. Einzelheiten bitten wir dem angehängten Einladungsflyer zu entnehmen.

 

Datum:            01.09.2015
Zeit:                 10:00 bis 15:30 Uhr
Ort:                  Militärhistorisches Museum der Bundeswehr
                        Olbrichtplatz 2, 01099 Dresden

 

                                                                                    


Nach oben

Kontakt Pressestelle

Markus Schlimbach

Markus Schlimbach

Vorsitzender/
Presse


Tel.: 0351-8633 108
Fax: 0351-8633 158

E-Mail: Markus.Schlimbach [ÄT] dgb.de

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Neuer Kultusminister muss jetzt die Probleme im Bildungsbereich ernsthaft angehen
Die GEW Sachsen wünscht Herrn Haubitz persönlich alles Gute sowie viel Kraft für die vor ihm liegende Aufgabe. Diese ist nicht nur mit viel Verantwortung verbunden, sondern in Anbetracht der Ausgangssituation auch außerordentlich schwierig. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
DGB Sachsen zu Unland-Interview: „Schuster bleib bei deinen Leisten“
Wer heute junge Menschen ausbildet, muss auch gute Ausbilder haben. Das gilt sowohl für die Klassenzimmer des Freistaates als auch in den Berufsschulen und in den Betrieben. Wer Sicherheit und Ordnung garantieren will, benötigt ausreichend geeignete und gut ausgebildete Polizisten. Der Finanzminister sollte sich lieber ums Geld kümmern als Ausflüge in die Personalpolitik zu unternehmen. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
DGB Sachsen zu den Regierungserklärungen von MP Kretschmer und Minister Dulig: Neustart, aber noch Trainingseinheiten nötig!
Schlimbach: „Die Koalition lässt den Willen zu einem Neustart in der sächsischen Regierungspolitik erkennen. Die Schwerpunktsetzung auf Bildung und Unterstützung der Kommunen ist richtig. Jahrelange Versäumnisse in Sachsen können damit korrigiert werden." Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten