Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 15/15 - 10.06.2015

DGB-Kundgebung zur Aufwertung von Sozial- und Erziehungsberufen

13. 06. 2015, 11.00 Uhr, Goldener Reiter

Die DGB-Gewerkschaften machen weiter Druck für die Aufwertung von Sozial- und Erziehungsberufen. Der DGB Sachsen ruft gemeinsam mit ver.di und GEW zu einer Kundgebung am 13. 06. 2015, 11.00 Uhr, in Dresden am Goldenen Reiter in der Hauptstraße auf.

Die stellvertretende DGB-Bundesvorsitzende Elke Hannack, Wolfgang Pieper vom ver.di-Bundesvorstand und Norbert Hocke vom GEW-Hauptvorstand werden unter anderen auf der Kundgebung sprechen.

Die sächsische DGB-Vorsitzende Iris Kloppich sagte zum Ziel der Kundgebung: „Eine Aufwertung sozialer Berufe ist dringend notwendig. Dabei geht es auch um eine berechtigte Aufwertung typischer Frauenberufe. Kitas sind heute wichtige Bildungseinrichtungen. In der Sozialarbeit und in der Behindertenhilfe wird anspruchsvolle und gute Arbeit verlangt. Die Gewerkschaften sind Teil einer breiten Bewegung für eine deutlich bessere Bezahlung der Arbeit am und mit Menschen.“

Der DGB Sachsen ruft zur Beteiligung an der Demonstration in Dresden auf.


Nach oben

Kontakt Pressestelle

Markus Schlimbach

Markus Schlimbach

Vorsitzender/
Presse


Tel.: 0351-8633 108
Fax: 0351-8633 158

E-Mail: Markus.Schlimbach [ÄT] dgb.de

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Beamtenbesoldung - Einigung erzielt
Das Bundesverfassungsgericht hatte im Mai festgestellt, dass sowohl die um zwei Jahre verzögerte Ost-West-Anpassung als auch die um vier Monate verzögerte Übertragung des Tarifergebnisses in 2008 - beides zu Lasten der Besoldungsgruppen A 10 und höher - in Sachsen verfassungswidrig sind. Nun wurde eine Einigung über Nachzahlungen erreicht. Die gemeinsame PM und das Flugblatt des DGB Sachsen findet man hier. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
DGB Sachsen appelliert an Staatsregierung: Korrekturen am Lehrerpaket müssen möglich sein
Die Debatte um das neue "Lehrerpaket" für Sachsen hält an. Es gibt mehrere Vorschläge für Ausgleichsmaßnahmen, um die Bestandskräfte, die nicht verbeamtet werden, finanziell zu fördern. Der DGB plädiert für einen neuen, kooperativen Politikstil und ein Ende der "Basta"-Politik. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
DGB Sachsen zum 1. Mai 2018: Schlimbach fordert Pakt zur Fachkräfteentwicklung in der Landesverwaltung
Sachsens DGB-Chef Markus Schlimbach hat auf der Mai-Kundgebung des DGB in Chemnitz der Sächsischen Staatsregierung einen Pakt zur Fachkräfteentwicklung in der Landesverwaltung angeboten. Seine Stellvertreterin, Anne Neuendorf, fordert in Bautzen das Recht auf Bildungszeit. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten