Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 23/16 - 24.11.2016

Internationaler Aktionstag „NEIN zu Gewalt an Frauen“

Anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen wird die Ausstellung „Hinter verschlossenen Türen“ eröffnet:

Freitag, 25. November 2016, 11:00 Uhr im Foyer des Volkshauses Dresden

Die Veranstaltung wurde vom DGB Bezirk Sachsen und der DGB Region Dresden/Oberes Elbtal mit der Fraktion DIE LINKE im Sächsischen Landtag, Vereinte Europäische Linke und der Evangelischen Hochschule Dresden organisiert und gibt Einblicke zur häuslichen Gewalt.

Der DGB protestiert damit gegen die vielfältigen Formen von Gewalt, denen Frauen im privaten und öffentlichen Raum täglich ausgesetzt sind.

„Gewalt gegen Frauen ist eine Verletzung der Grundrechte. Mit der Ausstellung wollen wir aufrütteln und zu Diskussionen anregen“, so Iris Kloppich, Vorsitzende des DGB Bezirk Sachsen. „Wir müssen gar nicht in Länder wie den Irak, Nigeria, Indien u.a. schauen, um uns zu empören. Unser Umfeld bietet – leider – selbst genügend Anlass zur Sorge“.

Häusliche Gewalt ist die häufigste Ursache von Verletzungen bei Frauen, häufiger als Verkehrsunfälle und Krebs zusammen genommen. Für Frauen ist das Risiko, durch einen Beziehungspartner Gewalt zu erfahren, weitaus höher als von einem Fremden tätlich angegriffen zu werden.

In Sachsen war bereits jede vierte Frau Opfer von häuslicher Gewalt betroffen. Jede siebte Frau musste in ihrem Leben schon einmal eine Vergewaltigung, versuchte Vergewaltigung oder sexuelle Nötigung erleben.

„Gewalt gegen Frauen ist keine Privatangelegenheit und leider keine Ausnahmeerscheinung, sondern ein gesellschaftliches Massenphänomen“, so die DGB-Vorsitzende.

Alle Medien sind herzlich zur Ausstellungseröffnung eingeladen.

 


Nach oben

Kontakt Pressestelle

Markus Schlimbach

Markus Schlimbach

stellv. Vorsitzender
Öffentlichkeitsarbeit


Tel.: 0351/8633-108|104
Fax: 0351/8633-158

Markus.Schlimbach@dgb.de

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
8. März - Internationaler Frauentag 2017 in Sachsen
Am Internationalen Frauentag 2017 führt der DGB in Sachsen 7 Veranstaltungen in Aue, Chemnitz, Leipzig, Dresden, Zwickau, Mittweida und Görlitz durch. Neben diesen zentralen Veranstaltungen besuchen Kolleginnen und Kollegen der DGB-Gewerkschaften Betriebe und Verwaltungen um auf den Tag und dessen Anlass aufmerksam zu machen. Zur Pressemeldung
Artikel
Ge­mein­sa­mer Auf­ruf: Wei­ter­ent­wick­lung des Teil­zeit­rechts jetz­t!
Der DGB und neun weitere Verbände fordern die Weiterentwicklung des Teilzeitrechts. Ein Entwurf des Bundesarbeitsministeriums liegt vor. Nun muss die Bundesregierung den Koalitionsvertrag umsetzen und den Entwurf beschließen. weiterlesen …
Artikel
Info für Grenzgänger aus Polen und Tschechien: Arbeitsunfall oder Wegeunfall – was nun?
Auch wenn die Arbeitssicherheit in den Betrieben in der Regel ernst genommen wird, gab es im Jahr 2015 in Sachsen fast 59.000 meldepflichtige Arbeits- und Wegeunfälle. Arbeitsunfälle können in allen Berufen passieren. Bei der Arbeit an Maschinen, auf der Baustelle, bei der Gebäudereinigung oder als Zimmermädchen. Wenn ein Unfall eintritt, ist es wichtig zu wissen, was zu tun ist. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten