Deutscher Gewerkschaftsbund

31.05.-17.06.2017 Renten-Tour durch Sachsen

Kurswechsel: Die gesetzliche Rente stärken!

iCal Download

Nach dem bundesweiten Pendleraktionstag setzen die DGB-Regionsgeschäftsstellen Ostsachsen, Leipzig-Nordsachsen und Südwestsachsen bis 17.06.2017 die DGB-Rentenkampagne mit einer Renten-Tour durch Sachsen fort.

Die Regionsgeschäftsstelle Dresden-Oberes Elbtal wird Anfang September ihre Tour starten.

Der Tourplan ist als Datei beigefügt. Ansprechpartner sind die DGB-Regionsgeschäftsstellen.

Hintergrund:

Um das weitere Absinken den Rentenniveaus zu verhindern, haben die DGB-Gewerkschaften im Herbst 2016 mit Blick auf die Bundestagswahl die Kampagne „Rente muss reichen“ gestartet.

Um die Beitragssätze niedrig zu halten, hatte der Gesetzgeber Anfang des Jahrtausends entschieden, das Niveau der gesetzlichen Rente kontinuierlich sinken zu lassen. Die Beschäftigten sollten stattdessen privat vorsorgen (Riester-Rente), die Arbeitgeber wurden entlastet. Aber die Erwartungen an die private Altersvorsorge haben sich nicht erfüllt.

Ohne Kurswechsel droht den Beschäftigten sozialer Abstieg im Alter: Sinkt das Rentenniveau weiter von 48 Prozent (heute) auf unter 42 Prozent (2045), müssen alle für die gleiche Rente wesentlich länger arbeiten – bei einem Lohn von 2500 Euro wären es z. B. 42 statt 37 Jahre. Und selbst dann läge die Rente nur gerade in Höhe der Grundsicherung. Der Deutsche Gewerkschaftsbund will das Rentenniveau sofort auf dem heutigen Stand stabilisieren und im weiteren Schritt anheben, etwa auf 50 Prozent.

Mehr Informationen unter www.rente-muss-reichen.de

DGB-Renten-Appell unterschreiben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
DGB-Renten-Tour durch Sachsen
Nach dem bundesweiten Pendleraktionstag am 31.05.2017setzen die DGB-Regionsgeschäftsstellen Ostsachsen, Leipzig-Nordsachsen und Südwestsachsen bis 17.06.2017 die DGB-Rentenkampagne mit einer Renten-Tour durch Sachsen fort. Die Regionsgeschäftsstelle Dresden-Oberes Elbtal wird Anfang September ihre Tour starten. weiterlesen …
Artikel
„Leben im Alter in Würde?! – Rente muss zum Leben reichen“
Am 21.06.2016 führten DGB-Bezirk Sachsen und ARBEIT UND LEBEN Sachsen e. V. im art´otel Dresden (Kunsthalle Dresden) den „Sächsischen Rentengipfel“ durch, zu dem über 220 TeilnehmerInnen begrüßt werden konnten. Iris Kloppich, Vorsitzende des DGB Sachsen und ARBEIT UND LEBEN Sachsen begrüßte zahlreiche Referenten, wie Frank Bsirske, Vorsitzender der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di; Iris Gleicke, Parlament. Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer; Dr. Florian Blank, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches Institut und Ingo Schäfer, Referat Alterssicherung, Abt. Sozialpolitik beim DGB-Bundesvorstand. weiterlesen …
Artikel
Wertewandel in der Arbeitswelt am Beispiel des Arbeitsschutzes
Am 12.12.2016 fand das diesjährige Dresdner Werteforum im Dresdner Volkshaus erneut in Kooperation mit dem DGB-Bezirk Sachsen, ARBEIT UND LEBEN Sachsen und dem Verein Jobben ohne Mobben statt. Über 50 Betriebs- und Personalräte, Experten des Arbeitsschutzes sowie weitere Interessierte folgten der Einladung. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten