Deutscher Gewerkschaftsbund

22.08.2016

Servicestelle zur Integration von Jugendlichen mit Migrationshintergrund und jungen Geflüchteten in duale Ausbildung eröffnet

Kausa Servicestelle Leipzig

ARBEIT UND LEBEN Sachsen e.V.

 

Jugendliche mit Migrationshintergrund und junge Geflüchtete in die duale Ausbildung integrieren um damit zur Verbesserung der Fachkräftesituation beizutragen: Diese Ziele verfolgt die KAUSA Servicestelle Leipzig, die am 17. August 2016 bei ARBEIT UND LEBEN Sachsen e.V. in Leipzig feierlich eröffnet wurde.

Für die Unterstützung beim Übergang von Schule in den Beruf oder die duale Berufsausbildung im Unternehmen steht ein interdisziplinäres Team aus Sozialpädagogen, Kommunikationsexperten, Betriebswirtschaftlern und Kulturmittlern zur Verfügung. Neben den fachlichen Kompetenzen verfügen sie auch über die notwendigen Sprachkompetenzen (u.a. Arabisch, Farsi/Persisch, Englisch).

Die KAUSA Servicestelle Leipzig richtet sich an Jugendliche mit Migrationshintergrund, junge Geflüchtete und deren Eltern. Mit Informationen und Beratung zur beruflichen Bildung soll hierbei vor allem der Weg in die duale Berufsausbildung gestärkt werden.

Auch regionalen Unternehmen steht die KAUSA Servicestelle zukünftig mit einer Vielfalt an Beratungs- und Schulungsangeboten bei der Ausbildung Jugendlicher mit Migrationshintergrund zur Seite. Zusammen mit regionalen Partnern und Regelinstitutionen fördert die KAUSA Servicestelle die Vernetzung untereinander mit dem Ziel die Ausbildungsbeteiligung von jungen Migrantinnen und Migranten zu erhöhen und Unternehmen für die duale Berufsausbildung zu sensibilisieren.

Die Servicestelle soll ein offener Anlaufpunkt für Jugendliche, Eltern, Flüchtlinge, Unternehmen sowie Migrantenorganisationen und sonstigen Institutionen sein.

KAUSA Servicestelle Leipzig, c/o ARBEIT UND LEBEN Sachsen e.V., Löhrstraße 17, 04105 Leipzig

Email: kausa@arbeitundleben.eu

Tel. 0341 71005-0

 

Öffnungszeiten

Montag & Mittwoch 14:oo - 16:oo Uhr

Dienstag & Donnerstag 10:oo - 12:oo Uhr

 

Mehr Informationen zur KAUSA Servicestelle in Leipzig finden Sie unter www.kausa-leipzig.de

Mehr Informationen zu KAUSA finden Sie unter www.jobstarter.de/de/kausa-21.php

Die KAUSA Servicestelle ist gefördert als JOBSTARTER plus-Projekt aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Gewerkschaften aus Polen und Tschechien in der Beratungsstelle BABS
Vertreter der polnischen NSZZ „Solidarność“ und der tschechischen ČMKOS haben heute die Beratungsstelle für ausländische Beschäftigte in Sachsen (BABS) in Dresden besucht, um sich über die Arbeit und aktuelle Fälle der Beratungsstelle zu informieren. Gemeinsames Ziel ist es, Ungleichbehandlung auf dem Arbeitsmarkt zu bekämpfen und Arbeitnehmerrechte unabhängig von der Herkunft der Beschäftigten durchzusetzen. weiterlesen …
Datei
Informacje dla pracowników przygranicznych: Prawo pracy 2018
Często stwierdzamy, że istnieją niedobory informacji na temat obowiązujących standardów pracy i standardów socjalnych w miejscu pracy. Informowano nas o przypadkach, w których pracownicy transgraniczni byli gorzej opłacani, nie przestrzegano czasu pracy czy wręczano niedopuszczalne wypowiedzenia w przypadku choroby czy macierzyństwa. Aby pracownicy mobilni znali swe prawa, zebraliśmy najważniejsze informacje w broszurze dla pogranicza Polski-Niemiec i Czech. weiterlesen …
Datei
In­for­mace pro přeshra­niční pra­cov­níky: Sociální zabezpečení 2018
V souvislosti s přeshraničním zaměstnáváním vyvstává řada otázek týkajících se například zdravotního pojištění, rodinných dávek, pojištění pro případ dlouhodobé péče, úrazového pojištění zaměstnanců či důchodového pojištění. Aby byli mobilní pracovníci seznámeni se svými právy, sestavili jsme pro ně nejdůležitější informace v brožuře pro česko-německo-polské pohraničí. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten