Deutscher Gewerkschaftsbund

21.01.2017

Neujahrsempfang 2017 des DGB Sachsen

Anlässlich des Neujahrsempfangs des DGB Sachsen am 19.01.2017 im Volkshaus Dresden nahmen über 170 Betriebs- und Personalräte sowie Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gewerkschaften teil.

Gastgeberin Iris Kloppich, DGB-Bezirksvorsitzende Sachsen, forderte in ihrer Begrüßung die Politik im Bundestagswahljahr zu mehr sozialer Gerechtigkeit auf. Dazu hat der DGB seine Anforderungen an die Parteien zur Bundestagswahl bereits formuliert. Um soziale Gerechtigkeit, soziale Sicherheit und gesellschaftlichen Zusammenhalt zu erreichen, brauchen wir einen Schub für die Bildung für alle Menschen in gleichen Maßen. Ohne Bildung, insbesondere zu den Veränderungen, die die gesellschaftlichen Herausforderungen mit sich bringen, ist die Gestaltung einer demokratischen Gesellschaft nicht möglich, so Kloppich weiter.

In seinem Grußwort würdigte Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler die Gewerkschaften als Grundpfeiler unserer demokratischen Gesellschaft und die Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration Petra Köpping rief in einem leidenschaftlichen Appell alle demokratischen Kräfte auf, angesichts der menschenverachtenden Parolen von Rechtspopulisten, Haltung und Verantwortung zu zeigen, was die Gewerkschaften immer getan haben.

Festredner Reiner Hoffmann, Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes, forderte einen Kurswechsel bei der Rente. Wer ein Leben lang gearbeitet habe, dürfe im Alter nicht arm sein, so Hoffmann. Ferner müsse der Lohnrückstand zum Westen verschwinden. Dazu brauche es eine höhere Tarifbindung als die derzeit 16 Prozent. Weiterhin forderte er ein Umdenken in Europa für ein Europa der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Gleichzeitig warnte er vor dem zunehmenden Rechtspopulismus in unserer Gesellschaft. Hier bedarf es weiteren Anstrengungen aller demokratischen Kräfte diesen zurückzudrängen.

Der Media-Magier Andreas Axmann verblüffte die Gäste mit seiner digitalen Zaubershow.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Mein Görlitz - Mein Waggonbau
Die Waggonbauer in Görlitz werden bis heute im Unklaren gelassen, in welcher Form und in welcher Größenordnung es mit ihnen in Zukunft weiter geht. Die rein profitorientierten Aktionäre spielen hier nicht nur mit dem Arbeitsplatz vieler Menschen. Es geht bei dieser Auseinandersetzung um viel mehr. Kommt zur Demo am 04. März 2017. Rauf auf die Straße, um die Massenunterstützung eindrucksvoll zu beweisen. Der Demo-Zug startet um 10:00 Uhr vor den Werkstoren von Bombardier weiterlesen …
Artikel
Ge­mein­sa­mer Auf­ruf: Wei­ter­ent­wick­lung des Teil­zeit­rechts jetz­t!
Der DGB und neun weitere Verbände fordern die Weiterentwicklung des Teilzeitrechts. Ein Entwurf des Bundesarbeitsministeriums liegt vor. Nun muss die Bundesregierung den Koalitionsvertrag umsetzen und den Entwurf beschließen. weiterlesen …
Pressemeldung
DGB Sachsen zum Urteil des Bundesverfassungsgerichtes: Der Kampf gegen Rechtsextreme geht weiter
Zum heute verkündeten Beschluss des Bundesverfassungsgerichtes sagte die sächsische DGB-Vorsitzende Iris Kloppich: „Leider hat das Bundesverfassungsgericht die NPD nicht verboten, aber deutlich auf ihre Verfassungsfeindlichkeit hingewiesen. Der DGB Sachsen hatte seit 1998 auf ein Verbot der NPD gedrängt, weil seit langem die verfassungsfeindlichen Bestrebungen offensichtlich waren. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten