Deutscher Gewerkschaftsbund

18.01.2017

Grenzgängerinformation zu Aufgaben von Betriebsräten in Deutschland veröffentlicht

 

Bei der Arbeit in Deutschland können immer wieder Fragen und Probleme auftreten. Beispielsweise nach dem zustehenden Lohn, den Arbeitszeiten, dem Urlaubsanspruch, der Einteilung in Schichten, dem Arbeits- und Gesundheitsschutz oder bei einer Kündigung.

In Deutschland gibt es im Unterschied zu Polen und Tschechien keine gewerkschaftlichen Grundorganisationen im Betrieb. Bei betrieblichen Problemen sind die Betriebsräte die wichtigsten Ansprechpartner. Der Betriebsrat ist die gesetzliche Interessenvertretung im Betrieb. Er arbeitet in der Regel eng mit der Gewerkschaft zusammen und wird von dieser unterstützt.

Der Betriebsrat vertritt die betrieblichen Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Er überwacht, dass die geltenden Gesetze, Verordnungen und Unfallverhütungsvorschriften, Tarifverträge und Betriebsvereinbarungen vom Arbeitgeber eingehalten werden.

Der Betriebsrat

  • muss Neueinstellungen zustimmen
  • sorgt für eine gerechte Eingruppierung
  • bestimmt mit über Arbeitsbedingungen: über Arbeitsbeginn und -ende, Pausenzeiten, Überstunden, Bereitschaftsdienst, Teilzeit, Gleitzeit usw.
  • ist vor jeder Kündigung anzuhören
  • setzt sich für die Rechte der Auszubildenden ein
  • sorgt für den Arbeits- und Gesundheitsschutz

Der Betriebsrat setzt sich für die Gleichbehandlung aller Beschäftigten und die Integration ausländischer Beschäftigter ein. Nationalität, Religion etc. dürfen keine Rolle spielen. Es gehört auch zu seinen Aufgaben, Maßnahmen zur Bekämpfung von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit im Betrieb zu beantragen

Die Erfahrung der letzten Monate hat gezeigt, dass viele Grenzgänger aus Polen und Tschechien, die in Sachsen arbeiten, die Aufgaben der Betriebsräte in Deutschland nicht kennen.

Deshalb hat der DGB Sachsen im Rahmen der grenzüberschreitenden Arbeitsmarktpartnerschaft EURES-TriRegio eine Kurzinformation in deutscher, polnischer und tschechischer Sprache zu Betriebsräten in Deutschland erstellt.

 

kurz und konkret

DGB Sachsen

kurz und konkret

DGB Sachsen


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Gewerkschaften aus Polen und Tschechien in der Beratungsstelle BABS
Vertreter der polnischen NSZZ „Solidarność“ und der tschechischen ČMKOS haben heute die Beratungsstelle für ausländische Beschäftigte in Sachsen (BABS) in Dresden besucht, um sich über die Arbeit und aktuelle Fälle der Beratungsstelle zu informieren. Gemeinsames Ziel ist es, Ungleichbehandlung auf dem Arbeitsmarkt zu bekämpfen und Arbeitnehmerrechte unabhängig von der Herkunft der Beschäftigten durchzusetzen. weiterlesen …
Artikel
25 Jahre Interregionaler Gewerkschaftsrat Elbe-Neiße
Der Interregionale Gewerkschaftsrat (IGR) Elbe-Neiße setzt sich seit 25 Jahren für eine solidarische und nachhaltige Entwicklung des Dreiländerecks Sachsen, Nordböhmen, Niederschlesien ein. In ihm arbeiten die regionalen Gewerkschaften aus den drei Ländern zusammen, um die Arbeits- und Lebensbedingungen zu verbessern. weiterlesen …
Artikel
Zabezpieczenie społeczne w Niemczech, w Polsce i w Czechach
Przy podejmowaniu pracy w sąsiednim kraju powstaje wiele pytań. Na temat ubezpieczenia zdrowotnego, zasiłku rodzinnego, ubezpieczenia emerytalno-rentowego czy ubezpieczenia wypadkowego. Dotyczy to w szczególności pracowników przygranicznych, mieszkających w jednym kraju i pracujących w drugim. Na tej stronie w sposób krótki i konkretny odpowiadamy na najważniejsze pytania. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten