Deutscher Gewerkschaftsbund

05.06.2013
Gewerkschaften helfen

DGB ruft zu Spenden für Flutopfer auf

Solidarität mit den Hochwasseropfern

Der DGB Sachsen spricht allen Hochwassergeschädigten in Sachsen seine Solidarität und Mitgefühl aus.

Die professionellen Katastropheneinsatzkräfte, Feuerwehr, Polizei, Bundeswehr, THW, DRK und andere sowie viele ehrenamtliche Helfer arbeiten seit Tagen unermüdlich und erfolgreich, um Leben zu retten und die Schäden einzugrenzen. Diese „Gute Arbeit“ dauert an und erfordert höchsten Dank und Anerkennung.

Sachsens DGB-Vorsitzende Iris Kloppich hat die Unterstützung der Gewerkschaften bei der Bewältigung der Hochwassersituation im Freistaat zugesagt und den folgenden Spendenaufruf veröffentlicht:

Spendenaufruf Hochwasserhilfe

Mit Betroffenheit sehen wir die schockierenden Bilder des Hochwassers der letzten Tage. Unser Mitgefühl gilt den Betroffenen dieser erneuten Hochwasserkatastrophe, die Sachsen und viele Teile Deutschlands sowie Tschechien heimgesucht hat.

Nach der „Jahrhundertflut“ 2002 konnte geschädigten Gewerkschaftsmitgliedern durch den Verein „Gewerkschaften helfen“ mit Spenden schnell und unbürokratisch geholfen werden. Auch die vom aktuellen Hochwasser betroffenen Gewerkschaftsmitglieder sollen auf diese Weise unterstützt werden.

Der DGB Sachsen und seine Gewerkschaften rufen deshalb zu Spenden auf:

Verein Gewerkschaften helfen

NORD LB

BLZ 250 500 00

Kontonummer 0 152 011 490

mit dem Stichwort „Flutopfer“.

Spendenquittungen werden durch den Verein erstellt, entsprechende Anforderungen vom DGB­-Bezirk Sachsen an diesen weitergeleitet.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Neujahrsempfang 2017 des DGB Sachsen
Anlässlich des Neujahrsempfangs des DGB Sachsen am 19.01.2017 im Volkshaus Dresden nahmen über 170 Betriebs- und Personalräte sowie Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gewerkschaften teil. Gastgeberin Iris Kloppich, DGB-Bezirksvorsitzende Sachsen, forderte in ihrer Begrüßung die Politik im Bundestagswahljahr zu mehr sozialer Gerechtigkeit auf. weiterlesen …
Pressemeldung
23.000 feiern den 1. Mai in Sachsen unter dem Motto: „Wir sind viele. Wir sind eins“
An den Veranstaltungen des DGB in Sachsen haben sich rund 23.000 Menschen beteiligt. Die sächsische DGB-Vorsitzende Iris Kloppich hat auf der Maikundgebung in Dresden den Anspruch der Gewerkschaften unterstrichen, „notwendige gesellschaftliche Veränderungen zu gestalten“. Zur Pressemeldung
Artikel
Mein Görlitz - Mein Waggonbau
Die Waggonbauer in Görlitz werden bis heute im Unklaren gelassen, in welcher Form und in welcher Größenordnung es mit ihnen in Zukunft weiter geht. Die rein profitorientierten Aktionäre spielen hier nicht nur mit dem Arbeitsplatz vieler Menschen. Es geht bei dieser Auseinandersetzung um viel mehr. Kommt zur Demo am 04. März 2017. Rauf auf die Straße, um die Massenunterstützung eindrucksvoll zu beweisen. Der Demo-Zug startet um 10:00 Uhr vor den Werkstoren von Bombardier weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten