Deutscher Gewerkschaftsbund

02.06.2015
Lausitzworkshop 2015

»Die Lausitz – Region im Wandel – gestalten wir!«

In der Lausitz steht ein umfangreicher Strukturwandel an, den die verantwortlichen Akteure mit den hier lebenden Menschen nur gemeinsam bewältigen können.

Fakt ist, die Lausitz braucht eine industriepolitische Perspektive!


Gleichzeitig müssen wir uns fragen: Welche Lebensentwürfe haben die Menschen für diese Region? Wie kann die Lausitz als »Ganzes« so entwickelt werden, dass langfristig gut funktionierende regionale Wirtschaftskreisläufe entstehen, ohne die sozialen und ökologischen Notwendigkeiten aus dem Blick zu verlieren?


Die Verantwortung für die Herstellung »gleichwertiger Lebensverhältnisse « in der Fläche ist in Deutschland ein Kernelement des Sozialstaates und ist im Grundgesetz (Art. 20, Art. 72 GG) verankert. Dieses Leitbild von Bund und Ländern zielt auf die gleichmäßige Entwicklung von Teilräumen und bezieht sich vor allem auf Einkommens- und Erwerbsmöglichkeiten sowie die Daseinsvorsorge.


In der Lausitz haben wir einen großen Vorteil. Hier ist der Gestaltungswille der Menschen, etwas selbst zu entwickeln, stark ausgeprägt.

In diesem Sinne freuen wir uns auf eine anregende Veranstaltung und laden Euch/Sie herzlich ein, sich in die Diskussion aktiv einzubringen.

Anmeldungen bitte bis zum 30. Juni 2015 an:


DGB Südbrandenburg/Lausitz
z. Hd. Angela Alff
Straße der Jugend 13/14
03046 Cottbus
Tel. 0355 22726
Fax 0355 790808
E-Mail angela.alff@dgb.de


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
DGB Sachsen ruft zur Betriebsratswahl auf
Betriebsräte sind die demokratisch legitimierten Vertretungen der Beschäftigten. Sie stehen für Solidarität, Demokratie – und für Kampfgeist. Demokratie lebt vom Engagement. Ohne Betriebsräte verfallen die Rechte der Belegschaft aus dem Betriebsverfassungsgesetz. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
DGB Sachsen zum DGB-Index „Gute Arbeit“ für Sachsen
Seit 2007 wird jährlich der DGB-Index Gute Arbeit erhoben, um die Arbeitsbedingungen und die daraus resultierenden Beanspruchungen aus Sicht der Beschäftigten in Deutschland zu erfassen. Für das Jahr 2016 wurde erstmalig im Auftrag des SMWA die bundesweit repräsentative Haupterhebung durch eine Aufstockungsstichprobe für Sachsen ergänzt. Zur Pressemeldung
Artikel
Warnstreiks im »Öffentlichen Dienst« in Sachsen
Am Vormittag zogen tausende Beschäftigte aus allen Bereichen des Öffentlichen Dienstes durch die Straßen von Leipzig, Freital und Dresden. Auf dem Richard-Wagner-Platz in Leipzig sprach der Verdi-Vorsitzende Frank Bsirske. In Dresden stand die GEW-Vorsitzende Marlies Tepe auf der Bühne. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten