Deutscher Gewerkschaftsbund

05.04.2016
Tag der Arbeit - 1. Mai 2016

„ZEIT FÜR MEHR SOLIDARITÄT – VIEL ERREICHT UND NOCH VIEL VOR!“

Bildmotive

DGB

„Zeit für mehr Solidarität – Viel erreicht und noch viel vor!“ lautet das 1. Mai-Motto in diesem Jahr. Den Tag der Arbeit begehen der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften bundesweit mit Kundgebungen und Demonstrationen. Die Vorsitzende des DGB Sachsen Iris Kloppich ist Hauptrednerin der Kundgebung in Annaberg-Buchholz.

Aufruf des Deutschen Gewerkschaftsbundes zum Tag der Arbeit

Am 1. Mai demonstrieren wir für mehr Solidarität – zwischen den arbeitenden Menschen, den Generationen, Einheimischen und Flüchtlingen, Schwachen und Starken. Es ist an der Zeit für mehr Solidarität, und wir brauchen Zeit für mehr Solidarität!

Integration geht nur gemeinsam, mit gleichen Rechten für alle Beschäftigten!

Deutschland steht vor großen Aufgaben: Hunderttausende sind vor Krieg und Terror zu uns geflüchtet. Sie treffen hier viel zu oft auf Hass und Menschenfeindlichkeit. Dagegen wenden wir uns entschieden – die Antwort heißt Integration in Arbeit und Gesellschaft, nicht Ausgrenzung! Die Gewerkschaften stehen für eine freie, offene, solidarische und demokratische Gesellschaft. Geflüchtete und Einheimische dürfen nicht gegeneinander ausgespielt werden. Wir fordern: Keine Ausnahmen beim Mindestlohn, keine Absenkung von Arbeitsschutzstandards!

Solidarität braucht einen handlungsfähigen Staat!

Die Gewerkschaften weisen seit Jahren auf die fehlenden Investitionen in die öffentliche Infrastruktur hin. Darunter leiden alle Menschen. Wir brauchen Investitionen in Schulen, Kitas, Verkehrswege, den Wohnungsbau sowie mehr Personal im öffentlichen Dienst, bei der Polizei, in Schulen und Kitas. Der jetzige Zustand gefährdet den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die Zukunftsfähigkeit unseres Landes.

Wir wollen Solidarität im Betrieb: kein Lohndumping, keine Zwei-Klassen-Gesellschaft!

Im Koalitionsvertrag wurde zugesagt, dass der Missbrauch von Leiharbeit und Werkverträgen endlich verhindert wird. Hunderttausende Kolleginnen und Kollegen verdienen weniger und werden schlechter behandelt als die Stammbelegschaft. Gleicher Lohn für gleiche Arbeit: Wir fordern ein Gesetz, das Missbrauch wirksam verhindert.

Die gesetzliche Rente muss gestärkt werden!

Die Rentenerhöhungen für 2016 können nicht darüber hinwegtäuschen, dass Millionen Menschen eine Altersarmut droht, wenn nicht jetzt gegengesteuert wird. Die Rente muss für ein würdiges Leben im Alter reichen.

Wir wollen mehr Gerechtigkeit für Frauen auf dem Arbeitsmarkt!

Die Lohnlücke bei Frauen liegt immer noch bei 21 Prozent. Und wenn Frauen sich für Teilzeit entscheiden, dürfen sie selten zurück in eine Vollzeitstelle. Zwei Gesetzentwürfe, zu Lohntransparenz und zum Rückkehrrecht auf Vollzeit, sind angekündigt. Sie müssen auch kommen!

Das Mitbestimmungsgesetz muss den neuen Herausforderungen angepasst werden –

dafür gehen wir in die Offensive!

Mitbestimmung ist gelebte Solidarität. Wir brauchen mehr Mitbestimmung in den Betrieben, um Folgen der Digitalisierung und Demografie wirksam zu steuern.

Unsere Geschichte verpflichtet uns zum Handeln gegen Krieg und Intoleranz, Rassismus und Antisemitismus. Der 1. Mai ist unser Tag der Solidarität und kein Ort für Nazis und Rechtspopulisten.

 

Weitere Informationen, Hintergründe und Geschichte

 Übersicht der Veranstaltungen in Sachsen

Ort

RednerInnen

Aktion / Zeit

Dresden-Oberes Elbtal, Schützenplatz 14, 01067 Dresden, Tel.: 0351/8633-415
www.dresden.dgb.de

22.04.

Niederlommatzsch

„Elbklause“

 

 

Volker Linke,

Geschäftsstellenleiter EVG - Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft

16.00 Uhr - Arbeitnehmerempfang

01.05.

Pirna

„Elbwiesen“

 

Thomas Disselmeyer
Vorsitzender DGB-Kreisverband Sächsische Schweiz/Osterzgebirge

Stefan Brangs,

Staatssekretär Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

 

13.00 bis 18.00 Uhr - Maifeier mit Markt der Möglichkeiten, Infostände etc.

01.05.

Dresden

„Schützenplatz“

 

André Schnabel,

Vorsitzender DGB-Stadtverband Dresden

Martin Dulig, MdL
Sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

Mirko Hawighorst,

Regionalleiter IG BAU Region Sachsen-Anhalt, Thüringen, Sachsen

 

13.00 Uhr - Kundgebung

bis 19.00 Uhr – Maifeier mit Markt der Möglichkeiten und Infoständen etc.

 

 

Leipzig-Nordsachsen, Karl-Liebknecht-Str. 30/32, 04107 Leipzig, Tel.: 0341/2110955
www.leipzig-nordsachsen.dgb.de

30.04.

Leipzig

„Alte Handelsbörse“

Burkhard Jung,

Oberbürgermeister Stadt Leipzig

Erik Wolf,

komm. Regionsgeschäftsführer DGB-Region Leipzig-Nordsachsen

 

15.00 Uhr - Arbeitnehmerempfang

01.05.

Leipzig

„Markt“

Andrea Kocsis,

stellvertretende ver.di-Vorsitzende

Bernd Günther,

Vorsitzender DGB-Stadtverband Leipzig

Erik Wolf,

komm. Regionsgeschäftsführer DGB-Region Leipzig-Nordsachsen

 

10.00 Uhr - Demonstration Volkshaus - Markt

11.00 Uhr - Kundgebung

01.05.

Borna

„Markt“

 

Ines Kuche,

Geschäftsführerin ver.di Bezirk Leipzig/Nord-sachsen

Henry Graichen,

Landrat Landkreis Leipzig

10.00 Uhr – Beginn/Kundgebung

01.05.

Torgau

„Rock’n’Roll-Club Ireen“

Hansjörg Kretzschmar,

Vorsitzender DGB-Kreisverband Nordsachsen

Klaus Kessel,

Vorsitzender IG BCE Ortsverband

 

10.00 Uhr – Beginn/Kundgebung

 

Ostsachsen, Dr.-Maria-Grollmuß-Str. 1, 02625 Bautzen, 03591/42042
www.ostsachsen.dgb.de

30.04.

Weißwasser

„Freizeitpark“

 

20.00 Uhr - Hexenfeuer mit Lampionumzug

01.05.

Bautzen

„Kornmarkt“

Markus Schlimbach,

stellvertretender Vorsitzender DGB-Bezirk Sachsen

Stephan Hennig,
Vorsitzender DGB-Kreisverband Bautzen
Alexander Ahrens,

Oberbürgermeister Stadt Bautzen (Grußwort)

 

11.00 Uhr – Beginn

12.00 Uhr – Kundgebung danach

bis 18.00 Uhr - Familienfest, Konzert, Markt der Möglichkeiten etc.

 

01.05.

Görlitz

„Demianiplatz“

(vor dem Theater)

 

Siegmar Freund,

Vorsitzender DGB-Kreisverband Görlitz

Uschi  Kruse,

Vorsitzende GEW Landesverband Sachsen
Michael Kretschmer, MdB

Generalsekretär CDU Landesverband Sachsen

Siegfried Deinege,

Oberbürgermeister Stadt Görlitz (Grußwort)

 

10.00 Uhr – Beginn

11.00 Uhr – Kundgebung danach

bis 15.00 Uhr – Maifeier mit Markt der Möglichkeiten, Infoständen etc.

 

01.05.

Weißwasser

„Freizeitpark“

 

Thomas Baum, MdL
SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag

Frank Schuster,

stellv. Vorsitzender DGB-Kreisverband Görlitz

Torsten Pötzsch,

Oberbürgermeister Stadt Weißwasser (Grußwort)

 

10.00 Uhr - Beginn Maifeier und Markt der Möglichkeiten mit Frühschoppen

11.00 Uhr - Kundgebung

Südwestsachsen, Jägerstr. 7, 09111 Chemnitz, Tel.: 0371/6000110
www.suedwestsachsen.dgb.de

30.04.

Erlau

„Festwiese“

Ralf Hron,

Regionsgeschäftsführer DGB-Region Südwestsachsen

 

15.30 Uhr - Familien- und Kinderfest; Kundgebung

Maibaumsetzen

 

01.05.

Chemnitz

„Neumarkt“

 

Carsten Burckhardt,

IG BAU Bundesvorstnadsmitglied

Ralf Hron,

Regionsgeschäftsführer DGB-Region Südwestsachsen

Katja Kipping, MdB

Vorsitzende Partei DIE LINKE

 

09.00 Uhr - Demonstration
10.00 Uhr - Kundgebung und Familienfest

bis 13.00 Uhr - mit Gewerkschaften, Parteien, Vereinen und Verbänden

13.00 Uhr Uhr - Jugendkonzertmit der DGB-Jugend und DGB SWS

01.05.

Zwickau

„Hauptmarkt“

Sabine Zimmermann, MdB

Vorsitzende DGB-Kreisverband Zwickau

Heiko Maas,

Mitglied SPD-Parteivorstand und Bundesjustizminister

Dr. Pia Findeiß

Oberbürgermeisterin Stadt Zwickau

N.N.,

IG Metall Zwickau

 

10.00 Uhr - Kundgebung

bis 14.00 - Maifeier mit Markt der Möglichkeiten und Infoständen

01.05.

Annaberg-Buchholz

„Marktplatz“

 

Iris Kloppich,

Vorsitzende DGB-Bezirk Sachsen

Michael Willnecker,

Vorsitzender DGB-Kreisverband Erzgebirge

Rolf Schmidt,

Oberbürgermeister Stadt Annaberg-Buchholz (Grußwort)

 

10.00 Uhr - Kundgebung

bis 17.00 Uhr - Maifeier mit Gewerkschaften, Vereinen und Verbänden

 

 

 

 

01.05.

Plauen

„Theaterplatz“

Stefan Kademann,

1. BV IG Metall Zwickau

Rolf Keil,

Landrat Vogtlandkreis

verschiedene Redner der Bündnispartner

Sigmar Gabriel, MdB

SPD-Vorsitzender u.a.

 

09.30 - 10.30 Uhr – Friedensgebet

10.30 - 11.30 Uhr - Kundgebung

11.30 - ca. 13.00 Uhr - Demonstration mit Zwischenkundgebung

12.30 - 15.00 Uhr Maifeier/Bürgerfest mit Runden Tisch

 

 

01.05.

Aue

„Altmarkt“

 

Simone Lang, MdL

SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag

Heinrich Kohl,

Oberbürgermeister Stadt Aue (Grußwort)

 

10.00 Uhr - Musikalischer Frühschoppen, Livemusik "Sterni und Freunde"

bis 13.00 Uhr - Infostände der Gewerkschaften, Vereine und Verbände

01.05.

Freiberg

„Schlossplatz“

Annett Engelfried,

IG-Metall Bezirksleitung Berlin-Brandenburg-Sachsen

Lutz Richter,

Vorsitzender DGB-Kreisverband Mittelsachsen

Sven Krüger,

Oberbürgermeister Stadt Freiberg (Grußwort)

 

10.00 Uhr - Kundgebung

bis 14.00 Uhr - Familien- und Kulturfest; Infostände Gewerkschaften, Vereine, Verbände u. Talkrunde


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
1. Mai 2018: Solidarität - Vielfalt - Gerechtigkeit
Bundesweit rufen die Gewerkschaften zu Kundgebungen am Tag der Arbeit auf. Die zentrale Maikundgebung mit dem DGB-Vorsitzenden Markus Schlimbach und dem sächsischen Ministerpräsidenten findet in Chemnitz statt. Der Maiaufruf und weitere Infos zu allen sächsischen Veranstaltungen sind ebenfalls hier zu finden. weiterlesen …
Artikel
Wir sind viele. Wir sind eins.
"Wir sind viele. Wir sind eins." lautet das Motto des DGB am 1. Mai 2017. Bundesweit rufen die Gewerkschaften zu Kundgebungen zum Tag der Arbeit auf. Die zentrale Kundgebung des DGB Sachsen mit der DGB-Bezirksvorsitzenden Iris Kloppich findet in Dresden statt. Hier gibt's den Maiaufruf und weitere Infos. weiterlesen …
Artikel
3. Sächsischer Mitbestimmungspreis - jetzt bewerben
Der DGB Sachsen und die Gewerkschaften loben zum dritten Mal den Sächsischen Mitbestimmungspreis aus. Es werden bis zu 3 Preisträger ausgezeichnet. Hier im Artikel sind die Bewerbungsunterlagen und alle wichtigen Informationen zu finden. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten