Deutscher Gewerkschaftsbund

22.03.2017
Bundestagswahl 2017

Parlamentarischer Abend des DGB Sachsen

Am 21. März 2017 fand in der Vertretung des Freistaates Sachsen beim Bund in Berlin der „Parlamentarische Abend“ des DGB Sachsen statt. Eingeladen waren alle sächsischen Bundestagsabgeordneten der Fraktionen im Deutschen Bundestag. Anlässlich der am 24. September 2017 stattfindenden Bundestagswahl diskutierten die obersten Repräsentanten der sächsischen Gewerkschaften mit den anwesenden Bundestagsabgeordneten in lockerer Atmosphäre die „Gewerkschaftlichen Anforderungen an die Parteien zur Bundestagwahl“. Schwerpunkte waren u.a. die Themen Rente, Tarifbindung, gute Arbeit, Mindestlohn, offensive Mitbestimmung, Fachkräftesicherung, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Pflege und Energiewende. Während die sächsischen Bundestagsabgeordneten von SPD, Bündnis90/Die Grünen und DIE LINKE nahezu geschlossen teilnahmen, glänzte die CDU durch Abwesenheit, obwohl mehre Zusagen vorlagen.

In den kommenden Wochen und Monaten beschließen die Parteien ihre Wahlprogramme für die Bundestagwahlen. Der Deutsche Gewerkschaftsbund hat bereits seine „Anforderungen an die Parteien zur Bundestagswahl 2017“ verabschiedet und weitere steuerpolitische Eckpunkte zur Bundestagswahl 2017 „Gerecht besteuern, in die Zukunft investieren“ vorgelegt. Darin fordert der Deutsche Gewerkschaftsbund die Parteien auf, einen Politikwechsel hin zu mehr sozialer Gerechtigkeit und sozialer Sicherheit einzuläuten.

Mit ihrer Kampagne „Rente muss reichen“ ist es den Gewerkschaften gelungen, das Thema Rente in den Mittelpunkt der politischen Auseinandersetzung zu stellen.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Zabezpieczenie społeczne w Niemczech, w Polsce i w Czechach
Przy podejmowaniu pracy w sąsiednim kraju powstaje wiele pytań. Na temat ubezpieczenia zdrowotnego, zasiłku rodzinnego, ubezpieczenia emerytalno-rentowego czy ubezpieczenia wypadkowego. Dotyczy to w szczególności pracowników przygranicznych, mieszkających w jednym kraju i pracujących w drugim. Na tej stronie w sposób krótki i konkretny odpowiadamy na najważniejsze pytania. weiterlesen …
Artikel
Sociální zabezpečení v Německu, v Polsku, v Česku
Nástup do zaměstnání v sousedním státě je spojen s mnoha otázkami ohledně zdravotního pojištění, příspěvků na děti, důchodového pojištění či úrazového pojištění zaměstnanců. Platí to zejména pro přeshraniční pracovníky, kteří pracují v jedné zemi a bydlí v jiné zemi. Na této stránce jsou stručně a konkrétně zodpovězeny nejdůležitější otázky. weiterlesen …
Artikel
Soziale Sicherheit in Deutschland, Polen und Tschechien
Bei der Aufnahme einer Arbeit im Nachbarland, entstehen viele Fragen. Zur Krankenversicherung, zum Kindergeld, zur Rentenversicherung oder zur Unfallversicherung. Das gilt besonders für Grenzgänger, die in einem Land arbeiten und in einem anderen Land wohnen. Auf dieser Seite werden die wichtigsten Fragen kurz und konkret beantwortet. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten