Deutscher Gewerkschaftsbund

01.10.2021
DGB-Zukunftsdialog

15. Sächsischer Seniorentag: Seniorenpolitik in Sachsen

Heute hat der 15. Sächsische Seniorentag in Dresden stattgefunden. Im Zentrum stand eine bessere Beteiligung der Seniorinnen und Senioren in Sachsen. Ein Anliegen, für das der DGB Sachsen seit vielen Jahren kämpft.

Seniorentag

DGB Sachsen/Canva

Die Seniorinnen und Senioren fordern ein echtes Seniorenmitbestimmungsgesetz in Sachsen. Es geht um die Einbeziehung zu Themen, die Seniorinnen und Senioren betreffen, es geht aber auch um Wertschätzung. Und da ist in Sachsen noch sehr viel zu tun.

Auch Anja Piel, Mitglied des Geschäftsführenden Bundesvortands betonte, dass die Menschen, die es angeht, bei Entscheidungen mit am Tisch sitzen müssen. Der Grundsatz muss sein: nicht über, sondern mit uns! Wir müssen wegkommen von einer Position als Bittsteller.

Auch die abschließende Diskussion mit Staatsministerin Petra Köpping, den Abgeordneten des Sächsischen Landtags Kathleen Kuhfuß, Bündnis 90/Grüne, Rico Gebhardt, DIE LINKE, Kay Ritter, CDU, und Anja Piel, DGB Bundesvorstand, machte deutlich, dass in Sachsen noch ein hoher Handlungsbedarf zur Verbesserung der Mitbestimmung von Seniorinnen und Senioren besteht.

Nun gilt es, die Vorbereitungen für ein Seniorenmitbestimmungsgesetz zu treffen und spätestens im nächsten Koalitionsvertrag zu verankern.


Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten