Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 14/12 - 22.03.2012

DGB-Frauen fordern zum Equal Pay Day am 23.03.2012: „RECHT auf mehr!“

Anlässlich des fünften Equal Pay Day am 23.03.2012 fordern die DGB-Frauen in Sachsen: „Gleicher Lohn für gleiche und gleichwertige Arbeit“. 

Die Vorsitzende des DGB Bezirkes Sachsen, Iris Kloppich, erklärte dazu: „Ich will nicht mehr Jahr für Jahr die Entgeltlücke analysieren. Betriebe und Gesetzgeber müssen endlich handeln, um sie zu schließen!“ 

Dabei ging die DGB-Chefin auch mit dem von der Bundesregierung geplanten Betreuungsgeld scharf in Gericht: „Den Ausstieg von Frauen aus dem Erwerbsleben zu subventionieren, wäre genau der falsche Weg.“

Deutschland, Österreich und die Tschechische Republik bilden mit 23 Prozent Lohndifferenz in der EU das Schlusslicht. Der Equal Pay Day macht seit 2008 auf diesen Unterschied aufmerksam. Bis zum heutigen Tag haben die Frauen in Deutschland über das Jahr 2011 hinaus arbeiten müssen, um auf den gleichen durchschnittlichen Jahreslohn zu kommen wie ihre männlichen Kollegen, wie Rechnungen ergaben. „Mit dieser Ungerechtigkeit muss endlich Schluss sein.“ fordert Iris Kloppich. Eine gesetzliche Regelung, die Unternehmen und Verwaltungen verpflichtet, ihre Entgeltpraxis zu überprüfen und geschlechtergerecht zu gestalten, gehört zu den Forderungen des DGB. Mit einem Klagerecht für Gewerkschaften könnten Verstöße gegen den Grundsatz der Entgeltgleichheit gerichtlich geahndet werden, ohne das individuelle Arbeitsverhältnis der Betroffenen zu belasten. Ungleiches Entgelt ist auch in Sachsen Realität. Die Differenz bei der Bezahlung beträgt in Sachsen durchschnittlich 12 Prozent. Im Produzierenden Gewerbe beträgt dieser Unterschied knapp 19 Prozent.  

„Solange eine Frau für die gleiche Arbeit weniger verdient als ein Mann besteht Handlungsbedarf.“, so Iris Kloppich.


Nach oben

Kontakt Pressestelle

Portrait M. Dahne

Marlis  Dahne
Pressesprecherin

Tel.:   0351-8633 121
Mobil: 0170 3333 178
Fax:   0351-8633 158

E-Mail: Marlis.Dahne [ÄT] dgb.de

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Abonnieren Sie die Pressemitteilungen des DGB-Bezirks Sachsen.
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis