Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 38 - 23.06.2020

DGB Sachsen zum Koalitionsausschuss

Einrichtung Zentrum für Fachkräftesicherung und Gute Arbeit

Die heute vom Koalitionsausschuss verkündeten Schwerpunkte der Regierungsarbeit in Sachsen werden vom DGB Sachsen begrüßt.

„Die Sicherung und Stärkung des Gesundheitsschutzes in Sachsen muss aus den Erfahrungen der Corona-Pandemie ein Schwerpunkt sein. Eine wichtige Zukunftsaufgabe für die kommenden Jahre bleibt aber die Förderung und Schaffung von guten Arbeitsbedingungen in Sachsen. Hier kann das „Zentrum für Fachkräftesicherung und Gute Arbeit“ wichtige Impulse setzen. Viel zu lange wurde darauf gehofft, es würde sich schon was von alleine in der Wirtschaft ändern. Ohne Druck durch Tarifverträge und Mitbestimmung sowie Regulierung durch den Staat ändern sich Arbeitsbedingungen leider nicht“, sagte der sächsische DGB-Vorsitzende Markus Schlimbach.

Auch die Abschaffung der absurden sächsischen Regelung, dass Einzelhandelsgeschäfte an Silvester länger als 14.00 Uhr geöffnet sein können, ist zu begrüßen: „Manchmal sind auch kleine Schritte ein Ausdruck der Wertschätzung von Arbeit“, sagte der DGB-Chef.


Nach oben

Kontakt Pressestelle

Portrait M. Dahne

Marlis  Dahne
Pressesprecherin

Tel.:   0351-8633 121
Fax:   0351-8633 158

E-Mail: Marlis.Dahne [ÄT] dgb.de

Pressefotos

Markus Schlimbach
DGB Sachsen
Anne Neuendorf
DGB Sachsen
Schlimbach und Neuendorf
DGB Sachsen

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Abonnieren Sie die Pressemitteilungen des DGB-Bezirks Sachsen.
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis