Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 81 - 14.09.2022

Sächsische Staatsregierung muss den Menschen in Sachsen mit eigenem Hilfspaket Sicherheit geben

Zu den heute vom Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut (WSI) veröffentlichten Befragungsdaten und den Diskussionen um einen Notfallfonds in Sachsen, sagte der Vorsitzende des DGB Sachsen, Markus Schlimbach, in Dresden:

„Die Sächsische Staatsregierung muss jetzt Handlungsfähigkeit beweisen und den Menschen in Sachsen mit einem eigenen Hilfspaket Sicherheit geben. Insbesondere Menschen mit niedrigen Einkommen rechnen angesichts gestiegener Heizkosten mit großen finanziellen Schwierigkeiten. Aber auch bei Menschen mit mittleren Einkommen werden die Sorgen größer. Mit einem Notfallfonds muss verhindert werden, dass Haushalte in Sachsen in finanzielle Notlagen abrutschen.“

Wichtig sei laut Schlimbach, dass „die Entlastungen bei den Menschen im Portemonnaie und auch in den Köpfen ankommen“. Ein Ergebnis der WSI-Befragung sei, dass angesichts der Sorge vor den gestiegenen Heizkosten, zunehmen geäußert werde, bei Dienstleistungen, Anschaffungen und Waren zu sparen. „Eine massive Konsumzurückhaltung wäre jetzt Gift für die Unternehmen“, so Schlimbach.

Im Freistaat Sachsen sei es jetzt notwendig, Landesmittel bereitzustellen, um private Haushalte, Kommunen und Vereine zu unterstützen.  

„Um das Hilfspaket zu finanzieren, müssen jetzt die ideologischen Bremsen bei der Reform der Schuldenbremse gelöst werden. In der aktuellen Situation ist das Beharren auf der in Sachsen besonders starren und unflexiblen Schuldenbremse mit einem viel zu kurzen Tilgungszeitraum fahrlässig“, sagte Schlimbach.


Nach oben

Kontakt Pressestelle

Porträt Anna Bernstorf

Anna Bernstorf
Pressesprecherin

Tel.:   0351-8633 144
Fax:   0351-8633 158

E-Mail: Anna.Bernstorf [ÄT] dgb.de

Pressefotos

Pressefoto Markus Schlimbach
DGB Sachsen/Rietschel
Pressefoto Markus Schlimbach
DGB Sachsen/Rietschel
Pressefoto Markus Schlimbach
DGB Sachsen/Rietschel

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Abonnieren Sie die Pressemitteilungen des DGB-Bezirks Sachsen.
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis