Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 33 - 13.05.2019

DGB Sachsen zu Mindestlohnkontrollen

Der sächsische DGB-Vorsitzende Markus Schlimbach hat die Forderung von Ministerpräsident Michael Kretschmer auf ein Verzicht von Uniform und Waffen bei Mindestlohnkontrollen in scharfer Form zurückgewiesen:

„Mindestlohn-Kontrollen sind kein Larifari. Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit macht ihre Kontrollen jeweils auf konkrete Verdachtsfälle hin. Und leider zeigt die Erfahrung, dass Mindestlohnbetrügerei nur eine Seite von vielfältiger Kriminalität ist. Deshalb ist die Sicherung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Finanzkontrolle Schwarzarbeit notwendig. Eigentlich gilt auch hier der Satz, den die CDU beim neuen Polizeigesetz in Sachsen mehrfach strapaziert hat: Wer nichts zu verbergen hat, hat auch nichts zu befürchten!“


Nach oben

Kontakt Pressestelle

Portrait M. Dahne

Marlis  Dahne
Pressesprecherin

Tel.:   0351-8633 121
Mobil: 0170 3333 178
Fax:   0351-8633 158

E-Mail: Marlis.Dahne [ÄT] dgb.de

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Abonnieren Sie die Pressemitteilungen des DGB-Bezirks Sachsen.
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis