Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 23/17 - 19.10.2017

DGB Sachsen zum Rücktritt von Ministerpräsident Tillich

Der DGB Sachsen sieht im Rücktritt des Ministerpräsidenten Tillich einen richtigen Schritt.

Iris Kloppich, DGB Vorsitzende, betont, dass der DGB seit Jahren die Niedriglohnpolitik, die Qualität und Finanzierung der Öffentlichen Daseinsvorsorge, insbesondere im ländlichen Raum, der Bildungs- und Sicherheitspolitik kritisch anspricht und Lösungsvorschläge einbringt.

Dieses wurde nie gehört. Insbesondere betrifft das auch das Thema der ausreichenden Stellen für Lehrerinnen und Lehrer sowie Beamtinnen und Beamten der Polizei.

Kloppich fordert, dass mit der Klärung der Personalfragen aber auch eine Veränderung der Politik in der CDU und in der neuen Staatsregierung nötig ist. Eine neue demokratische Kultur ist dringend notwendig.

 

 


Nach oben

Kontakt Pressestelle

Markus Schlimbach

Markus Schlimbach

Vorsitzender/
Presse


Tel.: 0351-8633 108
Fax: 0351-8633 158

E-Mail: Markus.Schlimbach [ÄT] dgb.de

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Abonnieren Sie die Pressemitteilungen des DGB-Bezirks Sachsen.
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis