Deutscher Gewerkschaftsbund

19.12.2017

Europäische Arbeitsbehörde: Deine Stimme gegen Sozialdumping!

Die Europäische Kommission hat die Einrichtung einer Europäischen Arbeitsbehörde angekündigt. Leider gibt es aber noch keine genaueren Informationen der Kommission, wie eine solche Behörde arbeiten soll.

Richtig umgesetzt könnte eine solche Behörde dazu beitragen, grenzüberschreitendes Lohn- und Sozialdumping endlich effektiv zu bekämpfen. In Branchen wie der Bauwirtschaft oder dem Transportgewerbe betreiben teilweise mehr als die Hälfte aller Entsendeunternehmen Lohndumping.

Auch in den Grenzräumen stellen wir immer wieder fest, dass die geltenden Standards am Arbeitsort nicht eingehalten werden. Effektive Kontrollen scheitern oftmals daran, dass die Möglichkeit, Strafen durchzusetzen, an den nationalen Grenzen endet. Hier könnte eine Europäische Arbeitsbehörde Abhilfe schaffen. Kontrollen müssen verstärkt und die grenzüberschreitende Zusammenarbeit der Kontrollbehörden und der zuständigen Sozialversicherungsträger ausgebaut werden. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt für unsere Vorschläge!

Die Europäische Kommission sammelt derzeit Vorschläge zur Einrichtung einer Europäischen Arbeitsbehörde, die die Mobilität von ArbeitnehmerInnen in der EU gerechter gestalten soll. Das tut sie mit einer so genannten öffentlichen Konsultation. Gewerkschaften in ganz Europa haben ein Konzept erarbeitet, um auf die Fragen der Europäischen Kommission zu antworten.

Bis zum 7. Januar 2018 können ArbeitnehmerInnen, BürgerInnen und Organisationen Stellung nehmen.

Wenn wir unsere Stimmen gemeinsam erheben, kann uns die Europäische Kommission nicht überhören!

Mit wenigen Klicks kann jede(r) die gewerkschaftlichen Forderungen zur Ausgestaltung der ELA der EU-Kommission übermitteln.

https://www.no2socialdumping.eu/de

 

Arbeitsbehörde

ÖGB


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Deutsche, Polen, Tschechen: Gewerkschafter zur Europawahl
Aus Polen? Deutschland? Tschechien? Unter Gewerkschaftsmitgliedern spielt daskeine Rolle. Im Zeichen der bevorstehenden Europawahl Ende Mai treffen sich am 12./13. April Mitglieder des interregionalen Gewerkschaftsrats (IGR) Elbe-Neiße in Dresden."Europa.Jetzt aber richtig!" ist ihr Motto, Solidarität ist ihr Thema. Und Austausch darüber, wie sich die Arbeitsbedingungen in den drei Ländern verbessern lassen. Der IGR Elbe-Neiße ist einer von 45 Interregionalen Gewerkschaftsräten in Europa. weiterlesen …
Artikel
Chemnitz: Ein Europa für Gute Arbeit. Jetzt aber richtig!
Am 08.05.2019 findet in Chemnitz die Eröffnung des Hauses der Gewerkschaften mit einem vielfältigen Programm statt. Darunter eine Veranstaltung mit den Kandidat*innen zur Europawahl. mensch.wähl.mich. Fragen, Antworten und Positionen zur Europäischen Union. Mach mit! weiterlesen …
Artikel
Eröffnung Haus der Gewerkschaften und Aktion zur Europawahl
In Chemnitz wurde am 8. Mai 2019 das Haus der Gewerkschaften (HdG) nach umfangreicher Sanierung mit einem Hoffest wiedereröffnet. Anschließend fand im HdG mit den Kandidat*innen zum Europäischen Parlament das Spiel mensch.wähl.mich unter dem Motto "Ein Europa für gute Arbeit!" statt. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten