Deutscher Gewerkschaftsbund

17.06.2019
Tarife

Mehr Geld für Beschäftigte im Kfz-Handwerk - Angleichungserfolg für Brandenburg

Gutes Tarifergebnis der IG Metall nach insgesamt sieben Verhandlungsrunden: Rund 37.000 Beschäftigte im Kfz-Handwerk in Berlin, Brandenburg und Sachsen bekommen in zwei Stufen mehr Geld: Erst gibt es 2,7 Prozent mehr Geld zum 1. Juli 2019, zum 1. Juli 2020 steigen die Einkommen um weitere 2,6 Prozent an.

Für Mai und Juni 2019 gibt es eine Einmalzahlung in Höhe von 150 Euro. Eine weitere Einmalzahlung von 120 Euro erfolgt im Juli 2020. Auszubildende im Kfz-Handwerk erhalten ab August 2019 50 Euro mehr im Monat. Ein Jahr später, ab August 2020, erhalten sie weitere 50 Euro mehr. Damit gibt es für Azubis rund 15 Prozent Plus - überdurchschnittlich. Außerdem neu: Auszubildende müssen am Tag vor ihrer Prüfung bezahlt freigestellt werden. Die Laufzeit der Tarifverträge endet am 31. Mai 2021 und beträgt damit 25 Monate.

Ein weiterer Erfolg: Die Brandenburger Einkommen werden jetzt endgültig und verbindlich auf das Berliner Niveau angehoben. Schrittweise und spätestens zum 1. Dezember 2025 gibt es eine gemeinsame Entgelt-Tabelle für Berlin-Brandenburg. Der akturelle Unterschied der Tarifeinkommen beträgt 182 Euro und wird bei jeder künftigen Tariferhöhung stufenweise abgebaut: Die Brandenburger bekommen jedes Mal ein Prozent obendrauf.

"Wir haben mit dem Tarifergebnis einen sehr wichtigen Meilenstein für alle Beschäftigten in der Kfz-Branche und im ganzen Handwerk im Osten gesetzt: Künftig verdienen die Brandenburger das gleiche wie die Berliner. Nicht sofort, aber in klaren Schritten bis 2025", sagte Bodo Grzonka, Verhandlungsführer der IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Minimální mzda a odvětvové minimální mzdy v Německu v roce 2020
Od 1. ledna 2020 činí výše zákonné minimální mzdy v Německu 9,35 EUR. Kromě zákonné minimální mzdy existuje několik odvětvových minimálních mezd sjednaných mezi odborovými svazy a zaměstnavateli v kolektivních smlouvách vyššího stupně, jejichž závaznost byla příslušnými orgány rozšířena na všechny zaměstnavatele v daném odvětví, tj. i na ty, pro něž dotyčná kolektivní smlouva není závazná. weiterlesen …
Artikel
Płaca minimalna i branżowe płace minimalne w 2020 r. w Niemczech
Od dnia 1 stycznia 2020 r. ustawowa płaca minimalna wynosi w Niemczech 9,35 euro. Obok ustawowej płacy minimalnej istnieje szereg branżowych płac minimalnych. Są one negocjowane w układzie zbiorowym przez związki zawodowe i pracodawców oraz uznawane przez rząd za powszechnie obowiązujące. Obowiązują dla wszystkich zakładów branży - również tych, które nie są związane układem zbiorowym. weiterlesen …
Artikel
Mindestlohn und Branchenmindestlöhne 2020 in Deutschland
Seit dem 1. Januar 2020 beträgt der gesetzliche Mindestlohn in Deutschland 9,35 Euro. Neben dem gesetzlichen Mindestlohn gibt es etliche Branchenmindestlöhne. Diese werden von Gewerkschaften und Arbeitgebern in einem Tarifvertrag ausgehandelt und von der Politik für allgemeinverbindlich erklärt. Sie gelten für alle Betriebe der Branche – auch für die, die nicht tarifgebunden sind. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten