Deutscher Gewerkschaftsbund

14.02.2019
Tarifverhandlungen der Länder (TV-L)

Bildergalerie: Warnstreik in Dresden mit 5000 Teilnehmer*innen

Am dritten Streiktag in Sachsen folgten schätzungsweise 5000 Menschen dem Ruf der Gewerkschaften nach Dresden, um den Druck auf die Arbeitgeber weiter zu erhöhen. Die Verhandlungen kommen nicht voran. Der sächsische Finanzminister, Dr. Haß, sitzt mit am Verhandlungstisch. Darum fand die Kundgebung auch direkt vor seinem Ministerium statt. Unsere Hauptforderung: 6% Lohnerhöhung; mind. 200 Euro. #Weilwireswertsind #Wirsindmehrwert #troed #troed19


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Bildergalerie: Warnstreik in Leipzig mit 3000 Teilnehmer*innen
Am ersten Streiktag in Sachsen folgten schätzungsweise 3000 Menschen dem Ruf der Gewerkschaften nach Leipzig, um Druck auf die Arbeitgeber auszuüben. Die Verhandlungen kommen nicht voran. Unsere Hauptforderung: 6% Lohnerhöhung; mind. 200 Euro. #Wirsindeswert weiterlesen …
Artikel
Bildergalerie: Warnstreik in Chemnitz mit 3800 Teilnehmer*innen
Am zweiten Streiktag in Sachsen folgten schätzungsweise 3800 Menschen dem Ruf der Gewerkschaften nach Chemnitz, um Druck auf die Arbeitgeber auszuüben. Die Verhandlungen kommen nicht voran. Unsere Hauptforderung: 6% Lohnerhöhung; mind. 200 Euro. #Weilwireswertsind weiterlesen …
Pressemeldung
Beschäftigte im Öffentlichen Dienst protestieren gegen Blockade der Arbeitgeber im Tarifkonflikt: Mehr als 5 000 vor dem Finanzministerium
Nicht nur die Ablehnung der Forderung nach 6 % mehr Entgelt durch die Arbeitgeber bringt die Beschäftigten auf die Palme. Viel mehr Wut erzeugt die Tatsache, dass nach den bisherigen beiden Verhandlungsrunden für die Beschäftigten im Öffentlichen Dienst der Länder noch kein einziges Angebot auf den Tisch gelegt wurde. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten