Deutscher Gewerkschaftsbund

06.12.2018
Bezirksfrauenausschuss

Sächsische Gewerkschafterin erhält Hans-Böckler-Medaille

Der DGB Sachsen und der Bezirksfrauenausschuss gratulieren Kollegin Ursula Wackwitz (IG BAU) zur Auszeichnung mit der Hans-Böckler-Medaille. Der Deutsche Gewerkschaftsbund stiftet zum Gedächtnis an seinen ersten Vorsitzenden Hans Böckler diese Medaille. Sie ist die höchste Auszeichnung, die der DGB und die im Deutschen Gewerkschaftsbund zusammengeschlossenen Gewerkschaften zu vergeben haben.

Als langjähriges Mitglied im Bezirksfrauenausschuss war Kollegin Wackwitz eine Frau der "ersten Stunde", die mit viel ehrenamtlichem Engagement und großer Courage immer für die Belange von Beschäftigten, insbesondere von Frauen, eingetreten ist.

Heidi Becherer vom Bezirksfrauenausschuss des DGB Sachsen: "Wir danken Dir, liebe Uschi, für Deine gewerkschaftliche Arbeit, Deine Hilfe und Unterstützung sowie die vielen Freizeitstunden, die Du für uns alle zur Verfügung gestellt hast. Herzlichen Glückwunsch und weiterhin alles Gute!“

 

Kollegin der IG BAU erhält Auszeichnung

IG BAU / DGB SV Leipzig


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Bezirkskonferenz wählt neue DGB-Spitze
Markus Schlimbach ist der neue Vorsitzende des Bezirk Sachsen des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB). Der 52-Jährige wurde am Samstag in Leipzig gewählt. Neue Stellvertreterin ist Anne Neuendorf. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
DGB Sachsen zu den Regierungserklärungen von MP Kretschmer und Minister Dulig: Neustart, aber noch Trainingseinheiten nötig!
Schlimbach: „Die Koalition lässt den Willen zu einem Neustart in der sächsischen Regierungspolitik erkennen. Die Schwerpunktsetzung auf Bildung und Unterstützung der Kommunen ist richtig. Jahrelange Versäumnisse in Sachsen können damit korrigiert werden." Zur Pressemeldung
Pressemeldung
DGB Sachsen zum DGB-Index „Gute Arbeit“ für Sachsen
Seit 2007 wird jährlich der DGB-Index Gute Arbeit erhoben, um die Arbeitsbedingungen und die daraus resultierenden Beanspruchungen aus Sicht der Beschäftigten in Deutschland zu erfassen. Für das Jahr 2016 wurde erstmalig im Auftrag des SMWA die bundesweit repräsentative Haupterhebung durch eine Aufstockungsstichprobe für Sachsen ergänzt. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten