Deutscher Gewerkschaftsbund

07.04.2014

50.000 für ein sozialeres Europa in Brüssel auf der Straße

An der Demonstration des Europäischen Gewerkschaftsbundes in Brüssel am 4.4.2014 nahmen 50.000 Menschen teil. Darunter drei Busse aus Sachsen mit zahlreichen Kolleginnen und Kollegen aus allen acht Mitgliedsgewerkschaften des DGB Sachsen.

In einer bunten Demonstration durch Brüssel forderten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein sozialeres Europa mit Guter Arbeit, starken Arbeitnehmerrechten und Investionen in die Zukunft Europas. Sie forderten laut und kreativ einen sofortigen Stopp der Politik des Kaputtsparens.

Die Demonstration fand im Vorfeld der Europawahl im Mai 2014 statt. Das Europäische Parlament muss sich als soziales Korrektiv gegen die EU-Kommission behaupten. Das kann nur mit einer hohen Wahlbeteiligung und Abgeordneten gelingen, die sich für ein gerechtes, soziales und demokratisches Europa einsetzen.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Gewerkschaften aus Deutschland, Polen und Tschechien: Freizügigkeit muss im Dreiländereck umgehend wieder hergestellt werden!
Wir fordern die Regierungen von Deutschland, Polen und Tschechien auf, die Freizügigkeit auf dem grenzüberschreitenden Arbeitsmarkt im Dreiländereck umgehend wieder für alle grenzüberschreitend Beschäftigten herzustellen. Grenzschließungen sind kein Instrument zur Corona-Bekämpfung, sondern eine akute Gefährdung von Arbeitsplätzen und Existenzen von Grenzgängern. Zur Pressemeldung
Artikel
Gemeinsame Erklärung des Interregionalen Gewerkschaftsrats Elbe-Neiße
Wir fordern die Regierungen von Deutschland, Polen und Tschechien auf, die Freizügigkeit auf dem grenzüberschreitenden Arbeitsmarkt im Dreiländereck umgehend wieder für alle grenzüberschreitend Beschäftigten herzustellen! weiterlesen …
Artikel
Wspólne oświadczenie Międzyregionalnej Rady Związkowej Łaba-Nysa
Wzywamy rządy Polski, Niemiec i Czech do niezwłocznego przywrócenia swobody przemieszczania się na transgranicznym rynku pracy na Trójstyku dla wszystkich pracowników transgranicznych! weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten