Deutscher Gewerkschaftsbund

23.09.2010

Forderungen und Kommentare des DGB Sachsen an eine solide Finanzpolitik(PDF, 177 kB)

forderungen_und_kommentare_zum_doppelhaushalt.pdf (PDF, )

Forderungen und Kommentare des DGB Sachsen an eine solide Finanzpolitik, für die Innovationsfähigkeit, den sozialen Zusammenhalt und die Generationengerechtigkeit in Sachsen.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Die Interviews mit den Spitzenkandidat*innen auf dem Wahlhearing des DGB am 16.8.2019 in Dresden (Video-Clip)
Heiße Diskussionen mit den Kandidatinnen und Kandidaten zur Landtagswahl am City-Beach Dresden. 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Gewerkschaften, Betrieben und Verwaltungen diskutierten mit Katja Meier (Bündnis90/GRÜNE), Alexander Dierks (CDU), Antje Feiks (DIE LINKE), Thomas Kunz (FDP) und Martin Dulig (SPD). weiterlesen …
Artikel
Sondierungsparteien sprechen sich für höhere Tarifbindung aus
Der Freistaat Sachsen ist bundesweit Schlusslicht bei der Tarifbindung. Der DGB Sachsen begrüßt, dass sich die Sondierungsparteien für eine höhere Tarifbindung aussprechen. Nun muss es konkret werden, denn für die Stärkung der Tarifbindung sind konkrete Schritte wie beispielsweise die Festschreibung von Tariftreue im Vergabegesetz und in der Wirtschaftsförderung notwendig. weiterlesen …
Pressemeldung
Tarifflucht in Sachsen: Millionenschwere Last für die Allgemeinheit
Aufgrund von Tarifflucht und Lohndumping in Sachsen entgehen den Sozialversicherungen jährlich 3,4 Milliarden Euro und dem Fiskus mehr als zwei Milliarden Euro an Einkommensteuer. Der Freistaat hat dadurch Mindereinnahmen von 871 Millionen Euro, den Kommunen fehlen weitere 307 Millionen Euro. Die mangelnde Tarifbindung von nur 40 Prozent wirkt sich unmittelbar auf die Kaufkraft der arbeitenden Bevölkerung aus. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten