Deutscher Gewerkschaftsbund

23.02.2016

Unser Schengen, unsere sozialen Rechte!

Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Europa würden von Grenzschließungen hart getroffen. Ohne das Schengener Abkommen, das freien Grenzverkehr zwischen vielen Ländern garantiert, wären soziale Errungenschaften und auch Jobs in Gefahr.

Iris Kloppich, Vorsitzende des DGB Bezirk Sachsen betonte am 28.01.2016 bei einem deutsch-polnischen Empfang anlässlich 25 Jahre Nachbarschaftsvertrag:

"Abschottung und die Schließung von Grenzen sind keine Lösung und bergen konkrete Risiken für das Zusammenwachsen der Grenzräume. Insbesondere für die Wirtschaft und für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer."

Gabriele Bischoff, Präsidentin der Arbeitnehmergruppe im EWSA, verteidigt die sozialen Rechte, die Schengen gewährt:

„Die Charta der Grundrechte garantiert allen EU-BürgerInnen die Freiheit, in jedem Mitgliedstaat Arbeit zu suchen, zu arbeiten, sich niederzulassen oder Dienstleistungen zu erbringen. Mehr als 7 Millionen Arbeitnehmer leben und arbeiten in einem anderen EU-Land, im Vertrauen auf ihre Rechte. Und mehr als 1,1 Millionen EU-BürgerInnen – insbesondere in den Grenzregionen – pendeln täglich zwischen zwei Mitgliedstaaten, weil sie in einem Land leben und in dem Nachbarland arbeiten. Schengen ist der Schlüssel, um das europäische Versprechen der Freizügigkeit und der Unionsbürgerschaft zu realisieren. Wenn Schengen länger oder gar dauerhaft außer Kraft gesetzt, und das Recht auf Freizügigkeit und Nichtdiskriminierung durchlöchert wird, schränkt dies die Rechte der Arbeitnehmer dramatisch ein. Deshalb: Unser Schengen, unsere sozialen Rechte! #DontTouchMySchengen“

 

 

Zu weiteren Informationen des DGB Bundesvorstandes:

http://www.dgb.de/themen/++co++4e551e32-d969-11e5-bae2-52540023ef1a


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Europawahl 2019 - Wählen gehen für ein soziales Europa!
Die Gewerkschaften im Dreiländereck Sachsen, Nordböhmen, Niederschlesien rufen dazu auf, wählen zu gehen und die Richtung hin zu einem sozialeren und gerechteren Europa mitzubestimmen. In Gute Arbeit für alle investieren! Europa. Jetzt aber richtig! weiterlesen …
Artikel
Europawahl 2019 - Eurovolby 2019 - Eurowybory 2019
12.04.2019, 17:00 Uhr bis 19:30 Uhr, Penck Hotel Dresden. Zukunftsdialog. Europa. Jetzt aber richtig! 15 Jahre gemeinsam in der Europäischen Union. Dialog o budoucnosti Evropy – Evropa. Ale tentokrát správně! 15 let společně v Evropské unii. Przyszłościowy dialog. Europa. Teraz tak naprawdę! Piętnaście lat wspólnie w Unii Europejskiej. weiterlesen …
Artikel
Faire Arbeit in der Transportbranche – Beratung für LKW-Fahrer
Die Beratungsstelle für ausländische Beschäftigte in Sachsen (BABS) hat bereits viele Anfragen von tschechischen und polnischen Kraftfahrern erreicht, die schlecht bezahlt und unter unmenschlichen Bedingungen die Nächte und Wochenenden verbringen müssen. Aus diesem Anlass fand am gestrigen Nachmittag eine Informationsaktion für LKW-Fahrer direkt an „ihrem Arbeitsplatz“ statt. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten