Deutscher Gewerkschaftsbund

01.03.2013
Wie sieht gute Arbeit aus? Wie sieht schlechte Arbeit aus?

DGB-Fotowettbewerb

Die Bundestagswahl wirft ihre Schatten voraus, und so soll auch im Rahmen der Mindestlohnkampagne der Druck in Richtung "neue Ordnung am Arbeitsmarkt" verstärkt werden: Kein Lohn unter 8,50 Euro pro Stunde!

Wie verbindet man Politik mit Kreativität und sensibilisiert möglichst breite Kreise für das Thema Arbeitsbedingungen? - Zum Beispiel mit einem Fotowettbewerb.

Es gibt bis zu 1.000 Euro zu gewinnen! Einsendeschluss ist der 30. April 2013.

Hier geht's zur Ausschreibung und weiteren Informationen.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Vorschlag zur Anpassung des Mindestlohns ist ein Erfolg
Die Mindestlohn-Kommission schlägt vor, den gesetzlichen Mindestlohn in zwei Stufen auf 9,35 Euro anzuheben: zum 1. Januar 2019 auf 9,19 Euro und zum 1. Januar 2020 auf 9,35 Euro. Der DGB begrüßt den Vorschlag, fordert aber stärkere Kontrollen. Zur Pressemeldung
Artikel
Bildergalerie: Warnstreik in Dresden mit 5000 Teilnehmer*innen
Am dritten Streiktag in Sachsen folgten schätzungsweise 5000 Menschen dem Ruf der Gewerkschaften nach Dresden, um den Druck auf die Arbeitgeber weiter zu erhöhen. Die Verhandlungen kommen nicht voran. Unsere Hauptforderung: 6% Lohnerhöhung; mind. 200 Euro. #Weilwireswertsind #troed weiterlesen …
Artikel
Bildergalerie: Warnstreik in Leipzig mit 3000 Teilnehmer*innen
Am ersten Streiktag in Sachsen folgten schätzungsweise 3000 Menschen dem Ruf der Gewerkschaften nach Leipzig, um Druck auf die Arbeitgeber auszuüben. Die Verhandlungen kommen nicht voran. Unsere Hauptforderung: 6% Lohnerhöhung; mind. 200 Euro. #Wirsindeswert weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten