Deutscher Gewerkschaftsbund

23.01.2017
Halbzeitbewertung: Europäisches Programm für Beschäftigung und soziale Innovation (EaSI)

Förderung von Guter Arbeit und Fairer Mobilität in Europa und in den Grenzräumen ausbauen!

Das Europäische Programm für Beschäftigung und soziale Innovation (EaSI) leistet einen wesentlichen Beitrag zur Stärkung des sozialen Zusammenhalts der Europäischen Union. Es dient der Förderung von Guter Arbeit und fairer Mobilität, der Bekämpfung von Arbeitslosigkeit und Ausgrenzung sowie sozialer Gerechtigkeit. Der DGB Bezirk Sachsen hat sich für die Schaffung und die zielgruppenorientierte Ausrichtung des Programms eingesetzt.


Für die Entwicklung des sozialen und wirtschaftlichen Zusammenhalts in den Grenzräumen ist das EaSI-Programm von sehr hoher Bedeutung, da es mit der Förderung der EURES-Grenzpartnerschaften einen konkreten Beitrag zur Integration der Arbeitsmärkte und zur Erhöhung der grenzüberschreitenden Mobilität unter fairen Bedingungen leistet.

Die Grenzpartnerschaften, die sich aus den Arbeitsverwaltungen, Gewerkschaften und Arbeitgeberverbänden aus mindestens zwei Ländern zusammensetzen, bieten EURES-Dienstleistungen für Arbeitsuchende, Beschäftigte und Arbeitgeber in den Bereichen Information, Beratung und Vermittlung an. Ohne das EaSI-Programm könnten die Grenzpartnerschaften diese wichtigen Dienstleistungen nicht anbieten.

Die Förderung von Guter Arbeit und Fairer Mobilität in Europa und in den Grenzräumen muss weiter ausgebaut werden!


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Stellungnahme des DGB Sachsen zur Kohäsionspolitik ab 2021
Die Europäische Kohäsionspolitik ist ein wesentliches Instrument zur Förderung des Zusammenhalts in einem Europa der Regionen. Mit Sorge stellen wir fest, dass die Kohäsionspolitik in den Debatten um den EU Haushalt auch im Zusammenhang mit dem Brexit unter Druck gerät. Anstelle von Kürzungsdebatten sollten sich die EU-Kommission und die Mitgliedsstaaten darauf besinnen, dass die Kohäsionspolitik ein wesentliches Instrument ist, um ihren Verpflichtungen aus dem Vertrag von Lissabon gerecht zu werden. weiterlesen …
Artikel
Soziale Sicherheit in Deutschland, Polen und Tschechien
Bei der Aufnahme einer Arbeit im Nachbarland, entstehen viele Fragen. Zur Krankenversicherung, zum Kindergeld, zur Rentenversicherung oder zur Unfallversicherung. Das gilt besonders für Grenzgänger, die in einem Land arbeiten und in einem anderen Land wohnen. Auf dieser Seite werden die wichtigsten Fragen kurz und konkret beantwortet. weiterlesen …
Artikel
Sociální zabezpečení v Německu, v Polsku, v Česku
Nástup do zaměstnání v sousedním státě je spojen s mnoha otázkami ohledně zdravotního pojištění, příspěvků na děti, důchodového pojištění či úrazového pojištění zaměstnanců. Platí to zejména pro přeshraniční pracovníky, kteří pracují v jedné zemi a bydlí v jiné zemi. Na této stránce jsou stručně a konkrétně zodpovězeny nejdůležitější otázky. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten