Deutscher Gewerkschaftsbund

30.03.2020

Digitale Bildungsangebote

Viele Bildungsangebote der Einzelgewerkschaften können derzeit nicht stattfinden, doch auch dafür gibt es digitale Abhilfe. Die ersten Webinare sind angelaufen.

Im folgenden findet ihr die ersten Links zu den Webinaren -  Themen sind u.a. Kurzarbeit, Home Office, Ratgeber für Betriebsräte etc.

DGB Südwestsachsen

https://suedwestsachsen.dgb.de/themen/++co++ee1ba242-678b-11ea-b554-52540088cada

DGB Frauen

https://www.was-verdient-die-frau.de/webinare

DGB Bildungswerk

https://www.dgb-bildungswerk.de/taxonomy/term/592https://www.dgb-bildungswerk.de/taxonomy/term/592

IG Metall

http://www.igmetall-bildung-berlin.de/seminare/webinare/

IG BCE

https://igbce.de/igbce/aktuelle-webinar-angebote-34686

EVG

http://www.eva-akademie.de/

NGG

https://www.ngg-veranstaltungen.de/seminare/webinare/https://www.ngg-veranstaltungen.de/seminare/webinare/

ver.di

https://verdi-bub.de/seminare/webinare-online-seminare

 

 

 


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
16. DGB-Lausitzkonferenz: „Fahrplan für Strukturwandel – jetzt und mit uns!“
Am 23.09.2020 hat in Hoyerswerda unsere 16. DGB-Lausitzkonferenz stattgefunden. Thematisch haben wir uns mit dem Strukturwandel durch den perspektivischen Ausstieg aus der Braunkohle befasst. Uns geht es darum, gemeinsam die Chancen für Gute Arbeit zu nutzen. Die Konferenz ist mit einem Film, Präsentationen, Bildern etc. hier dokumentiert. weiterlesen …
Pressemeldung
Finanzierung der Elterngebühren für Kitas jetzt umgehend sichern!
Mit einem offenen Brief haben sich heute die Vorsitzenden von GEW und ver.di, Uschi Kruse und Oliver Greie, zusammen mit DGB-Chef Schlimbach an Ministerpräsident Kretschmer und weitere Mitglieder der Staatsregierung gewandt. Sie wollen erreichen, dass der Freistaat die bestehende Finanzierungsregelung unkompliziert für einen weiteren Monat verlängert. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Lichtblicke, aber noch nicht über den Berg! Weitere Anstrengungen notwendig!
Die Arbeitsmarktzahlen in Sachsen zeigen, dass weitere Anstrengungen notwendig sind. Jetzt sollten die Fördermittel dafür genutzt werden, gute tarifgebundene Arbeitsplätze zu schaffen und die Weiterbildung der Beschäftigten zu fördern. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten