Deutscher Gewerkschaftsbund

Interregionaler Gewerkschaftsrat Elbe-Neiße

IGR

DGB Sachsen

Eine grenzüberschreitende Initiative

Der Interregionale Gewerkschaftsrat (IGR) Elbe-Neiße ist eine gemeinsame, grenzüberschreitende Initiative der Gewerkschaft NSZZ „Solidarność“, Region Jelenia Góra, der OPZZ Niederschlesien, der Böhmisch-Mährischen Konföderation der Gewerkschaftsverbände ČMKOS, Nordböhmen, und des DGB Bezirks Sachsen.

Er wurde im April 1993 in Szklarska Poręba (Polen) gegründet und ist einer von derzeit 45 Interregionalen Gewerkschaftsräten in Europa.

Soziale Angleichung für die Region

Die Interregionalen Gewerkschaftsräte verstehen sich als Akteure in den Grenzräumen und sind im Europäischen Gewerkschaftsbund zusammengeschlossen.

Vorrangiges Ziel des IGR Elbe-Neiße ist es, einen Beitrag zur Angleichung der Arbeits- und Lebensverhältnisse der in der Region lebenden Menschen zu leisten und er bemüht sich, das Dreiländereck zu einer Modellregion für soziale Partnerschaft und Beteiligung zu entwickeln.

Der IGR Elbe-Neiße

  • engagiert sich für grenzüberschreitende Kooperation bei der Vertretung der Interessen von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern im Grenzraum,
  • entwickelt grenzüberschreitende Konzepte zur Lösung regionaler Probleme,
  • erarbeitet gemeinsame Standpunkte der beteiligten Gewerkschaften zu wichtigen Fragestellungen in der Region, wie z.B. Arbeitslosigkeit, Strukturwandel, grenzüberschreitende Arbeitsverhältnisse, Lohngefälle, Umwelt,
  • thematisiert die Probleme der Region auf europäischer Ebene,
  • organisiert Begegnung und Austausch der Beschäftigten und Gewerkschafterinnen aus den beteiligten Ländern
  • und fördert die interregionale Jugendarbeit sowie gemeinsame Aktivitäten junger GewerkschafterInnen.

 

Aktuelles Präsidium des IGR Elbe-Neiße

Deutschland
Markus Schlimbach DGB Bezirk Sachsen Vizepräsident
Jan Otto IG Metall Oststachsen Präsidium
Ines Kuche ver.di SAT Präsidium
Polen
Andrzej Otrᶒba OPZZ Niederschlesien Vizepräsident
Franciszek Kopeć NSZZ „Solidarność” Region Jelenia Góra Präsidium
Bogusław Wojtas NSZZ „Solidarność” Region Jelenia Góra Präsidium
Tschechien
Josef Slunečka RROS ČMKOS ÚK Präsident
Miroslav Tlapák SčSOO DP Präsidium
Alena Benešová RROS ČMKOS ÚK Präsidium

Gewähltes Präsidium des IGR Elbe-Neiße - 2019

Präsidium

von links nach rechts: Andrzej Otrᶒba, Vorsitzender OPZZ Niederschlesien, Markus Schlimbach, Vorsitzender DGB Sachsen, Bogusław Wojtas, stellv. Vorsitzender NSZZ „Solidarność” Region Jelenia Góra, Franciszek Kopeć, Vorsitzender NSZZ „Solidarność” Region Jelenia Góra, Josef Slunečka, Vorsitzender SčSOO DP, Miroslav Tlapák, SčSOO DP, Alena Benešová, RROS ČMKOS ÚK. Es fehlt: Jan Otto, erster Bevollmächtigter der IG Metall Bautzen, Ines Kuche, stellv. Landesbezirksleiterin ver.di Sachsen/Sachsen-Anhalt/Thüringen.

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Deutsche, Polen, Tschechen: Gewerkschafter zur Europawahl
Aus Polen? Deutschland? Tschechien? Unter Gewerkschaftsmitgliedern spielt daskeine Rolle. Im Zeichen der bevorstehenden Europawahl Ende Mai treffen sich am 12./13. April Mitglieder des interregionalen Gewerkschaftsrats (IGR) Elbe-Neiße in Dresden."Europa.Jetzt aber richtig!" ist ihr Motto, Solidarität ist ihr Thema. Und Austausch darüber, wie sich die Arbeitsbedingungen in den drei Ländern verbessern lassen. Der IGR Elbe-Neiße ist einer von 45 Interregionalen Gewerkschaftsräten in Europa. weiterlesen …
Artikel
Chemnitz: Ein Europa für Gute Arbeit. Jetzt aber richtig!
Am 08.05.2019 findet in Chemnitz die Eröffnung des Hauses der Gewerkschaften mit einem vielfältigen Programm statt. Darunter eine Veranstaltung mit den Kandidat*innen zur Europawahl. mensch.wähl.mich. Fragen, Antworten und Positionen zur Europäischen Union. Mach mit! weiterlesen …
Artikel
Soziale Sicherheit in Deutschland, Polen und Tschechien
Bei der Aufnahme einer Arbeit im Nachbarland, entstehen viele Fragen. Zur Krankenversicherung, zum Kindergeld, zur Rentenversicherung oder zur Unfallversicherung. Das gilt besonders für Grenzgänger, die in einem Land arbeiten und in einem anderen Land wohnen. Auf dieser Seite werden die wichtigsten Fragen kurz und konkret beantwortet. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten